Suche
  • Celia Kim

Pirlo (gegen alle Regeln)

Ingo Bott, Fischer Scherz Verlag

Was für ein cooles Buch!

Ich war ja schon dabei, als es um die Vorbewertung des Covers ging und freue mich sehr, dass man es so gelassen hat. Ich finde es unglaublich ansprechend!


Der Inhalt war nicht minder cool. Endlich mal was von der längsten Theke der Welt. Düsseldorf kam so richtig zum Zug, aber auch für nicht Düsseldorfer ist das Buch und die Ortsbeschreibungen sicher interessant und nachvollziehbar. Die Handlung lebt von Pirlo selbst. Die Personen sind sehr dicht beschrieben, man sieht sie sozusagen bildlich vor sich und was schön ist, sie haben auch ihre Abgründe und die Handlung ist so geschrieben, dass man sofort weiß, aha da kommt noch mehr, es handelt sich ja um den Auftakt einer Reihe, aber es ist nicht unangenehm. Die Handlung startet, damit dass Pirlo von seiner aktuellen Anwaltskanzlei entlassen wird und gezwungener Massen selbstständig wird. Er übernimmt in einem Mordprozess die Verteidigung und mit Hilfe seines Mentors erhält er auch noch Unterstützung von Sophie einer jungen Anwältin, deren Geschichte in den kommenden Büchern sicher auch noch einiges zu bieten hat.

Mir hat das Buch sehr gut gefallen, es liest sich locker und flockig weg, besonders gefallen haben mir die Brüder von Pirlo und ich freue mich auf den nächsten Roman, der ja bereits für 2022 angekündigt ist.

8 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Wild Card

Der Tintenfischer

Wolfgang Schorlau, Claudio Caiolo, Verlag KiWi Das Buch der Tintenfischer begeistert durch einen wirklich interessanten Hauptcharakter und die starke Aktualität. Ich war doch sehr überrascht, dass die