Suche
  • Celia Kim

Love & Bullets

Nick Kolakowski, Suhrkamp Verlag





Was für ein tolles Buch!

So unverhofft denn von diesem Autor hatte ich noch nie etwas gehört oder gelesen. In dem Buch geht es, wie auch der Klappentext sagt um zwei Personen Bill und seine Freundin Fiona und ihre Flucht vor ihren Verfolgern. Das Buch selbst beginnt jedoch aus der Sicht eines Jägers einer Person die auf Bill angesetzt wurde um ihn zurückzubringen und das Geld das er geklaut hat. Hier wird sich auch der Bezug zu Elvis einstellen, den wir auf dem Cover finden. Cool ist, wie Fiona in die Geschichte einsteigt, dass lasse ich hier mal weg, weil es den Spass verderben würde. Überhaupt ist es schwer vom Inhalt zu berichten, weil man wirklich den Spass am Lesen verderben würde. Aber so viel möchte ich sagen. Es ist zu wenig zu sagen, es wurde Geld gestohlen und Bill und Fiona werden vom Kartel verfolgt. Die Jagt führt in verschiedene Länder und verschiedene Jäger. Die Charaktere die da auftauchen sind so herrlich verrückt, so wie ich mir tatsächlich auch Auftragskiller vorstellen könnte, denn da muss man ja etwas annormal sein. Es gibt mehrere Highlights in diesem Buch. Sicher das Auftragskillerpärchen, dann die Subgeschichte vom Vater eines Auftraggebers von Fiona, wie Fionas Vater in die Geschichte passt und auch ihr Leben beeinflusst hat und natürlich der Showdown und man ist das ein Showdown. Das fand ich wirklich irre aufregend. Es wird auch kein Blatt vor den Mund genommen. Da werden die Menschen um die Ecke gebracht ohne dass die Killer zimperlich sind. Wer sich das sehr bildlich vorstellt, ist vielleicht ein wenig geschockt, aber auch nicht so sehr, denn das Buch hat drive und witz und ist deswegen kein platter Schocker, sondern wirklich ein grossartiger Thriller mit viel Drive und den tollsten Charakteren die ich seit langem erleben durfte.

13 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Wild Card

Wolfgang Schorlau, Claudio Caiolo, Verlag KiWi Das Buch der Tintenfischer begeistert durch einen wirklich interessanten Hauptcharakter und die starke Aktualität. Ich war doch sehr überrascht, dass die